Sanfte Hilfe für den empfindlichen Darm – Genussvoll essen

Sanfte Hilfe für den empfindlichen Darm 0001 Foto: csp_HandmadePictures/fotosearch.com/Dr. Willmar Schwabe GmbH/akz-o
Sanfte Hilfe für den empfindlichen Darm 0001 Foto: csp_HandmadePictures/fotosearch.com/Dr. Willmar Schwabe GmbH/akz-o

akz-o Für die meisten Menschen bedeutet Essen mehr als nur Nahrungsaufnahme. Ob herzhafte, deftige oder süße Speisen – der unbeschwerte Genuss von Gemüse, Fleisch, Salaten und Co. ist einfach ein großes Stück Lebensqualität. Wenn allerdings die Verdauung danach nicht mitspielt und der Darm streikt, kann dieser Genuss erheblich eingeschränkt sein.

Rund 20 Prozent aller Menschen leiden Schätzungen zufolge an einem Reizdarm, bei dem die Verdauungsfunktion leicht bis erheblich gestört ist. Die Folgen sind häufig Schmerzen, Krämpfe und unangenehme Blähungen. Hinzu kommen außerdem oft ein unangenehmes Völlegefühl und der berühmte ‚Blähbauch‘. Wer länger unter diesen Beschwerden leidet, verliert so auf Dauer einen großen Teil seiner Lebensqualität. Die Ursachen für diese Beschwerden sind ganz unterschiedlich. Neben dem Essen können hier auch Stress oder eine Fehlfunktion der Darmmuskulatur die Auslöser sein.

Starke Wirkung mit sanften Mitteln

Sanfte Hilfe für den empfindlichen Darm 0002 Foto: Hinterhaus Productions/GettyImages/Dr. Willmar Schwabe GmbH/akz-o
Sanfte Hilfe für den empfindlichen Darm 0002 Foto: Hinterhaus Productions/GettyImages/Dr. Willmar Schwabe GmbH/akz-o

Die Beschwerden können nicht nur nach, sondern auch zwischen den Mahlzeiten auftreten und über einen längeren Zeitraum anhalten. Daher ist nachhaltige und sanfte Hilfe gefragt. Viele Menschen möchten hier am liebsten auf die Heilkräfte der Natur zurückgreifen, um die empfindlichen Organe nicht noch mehr zu belasten. Sehr bewährt haben sich bei Darmbeschwerden die Wirkstoffe Pfefferminze und Kümmel. Hochdosierte Öle aus diesen Pflanzen sind als Wirkstoffe im neuen pflanzlichen Arzneimittel Carmenthin enthalten.

Mit zwei Kapseln pro Tag lassen sich die Beschwerden bereits ab dem ersten Tag der Einnahme lindern. Eine regelmäßige Anwendung über drei Wochen oder länger führt zu einer stetigen und nachhaltigen Verbesserung der Symptome. Pfefferminzöl und Kümmelöl werden aus Carmenthin ganz gezielt und direkt im Darm freigesetzt, also genau dort, wo die Beschwerden entstehen. Das pflanzliche Mittel wirkt krampflösend, schmerzlindernd und entblähend. Tägliche Mahlzeiten oder geselliges Miteinander können damit wieder zum unbelasteten Genuss werden.

Werbung
Sanfte Hilfe für den empfindlichen Darm – Genussvoll essen
5 (100%) 1 Stimmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.