Zinksalbe gegen Pickel – Hausmittel für reine Haut

Zinksalbe gegen Pickel – Hausmittel für reine HautZinksalbe gegen Pickel – Hausmittel für reine Haut Foto: Bild von Kjerstin Michaela Noomi Sakura Gihle Martinsen Haraldsen auf Pixabay

Pickel und Akne können ein großes Problem für viele Menschen sein. Die meisten versuchen alles, um ihre Pickel loszuwerden. Viele Produkte und Behandlungen sind auf dem Markt, aber nicht alle sind wirksam. Zinksalbe ist eine günstige Option, die bei der Behandlung von Pickeln und Akne sehr wirkungsvoll sein kann.

Was sind Pickel?

Pickel sind kleine, entzündete Erhebungen auf der Haut, die oft mit einer Öffnung in der Mitte und einem weißen oder gelben Punkt (Kopf) versehen sind. Pickel entstehen, wenn die Talgdrüsen am Haaransatz verstopft sind und sich mit Bakterien infizieren. Pickel können überall am Körper auftreten, aber häufig findet man sie an der Stirn, der Nase, den Wangen oder dem Kinn.

Wann entstehen Pickel?

Pickel können ganz unterschiedliche Ursachen haben. Häufig sind Pickel die Folge einer überschießenden Talgproduktion der Haut, was vor allem in Pubertät und Schwangerschaft häufig auftritt. Auch hormonell bedingte Veränderungen können zu Pickeln führen – wie beispielsweise in den Wechseljahren oder bei der Einnahme bestimmter Medikamente. In selteneren Fällen steckt auch eine Pilzinfektion oder ein anderer Ausschlag hinter dem Pickelproblem.

Was ist Zinkoxid?

Zinkoxid ist eine chemische Verbindung aus Zink und Sauerstoff. Zinkoxid ist ein weißes, pulvriges Mineral mit einer leichten bis mittleren Konsistenz. Es gibt viele verschiedene Größen von Zinkoxid-Partikeln, aber die meisten sind sehr klein. Seine antibakterielle Wirkung macht es zu einem wichtigen Inhaltsstoff in vielen Sonnencremes und Hautsalben. Zinkoxid ist auch in der Natur vorkommend, zum Beispiel in Buchweizen und in den Schalen von Kieselalgen.

Was ist Zinksalbe?

Zinksalbe ist ein beliebtes Mittel, das bei der Behandlung von Hautentzündungen und -erkrankungen eingesetzt wird. Zink wird traditionell als natürliches Antibiotikum angesehen, das entzündungshemmende Eigenschaften besitzt und die Haut beruhigt. Die meisten Arten von Zinksalben enthalten 2 bis 10 Prozent Zinkoxid. Dieses Metall ist auch in vielen Sonnencremes zu finden und dient auch als UV-Filter. Zinksalbe ist rezeptfrei in Apotheken und Drogerien erhältlich.

So wird Zinksalbe richtig verwendet

Bevor Sie das Mittel verwenden, sollten Sie unbedingt die Gebrauchsanleitung und Hinweise der Packungsbeilage lesen. Die Salbe sollte 1-2 mal täglich auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden. Die Behandlung sollte so lange fortgesetzt werden, bis die Symptome abgeklungen sind. In der Regel dauert die Behandlung mit Zinksalbe 2-4 Wochen.

Zinksalbe sollte erst nach gründlicher Reinigung des Gesichts mit Waschgel oder Peeling aufgetragen werden. So werden Schmutz, abgestorbene Hautzellen und Make-up entfernt. Nach der Reinigung können Sie mit Gesichtswasser die Poren schließen und das Gesicht für die weitere Behandlung vorbereiten. Nach dem Auftragen einer geeigneten Creme auf die nicht betroffene Haut, kann die Salbe mit einem Wattestäbchen oder den Fingern auf die Pickel aufgetragen werden. Wichtig ist, dass das Mittel nur punktuell aufgetragen wird. Die Salbe kann über Nacht einwirken und sollte am nächsten Tag mit lauwarmem Wasser abgewaschen werden.

Nebenwirkungen

Zinksalbe ist ein sehr wirksames Mittel gegen Pickel, aber es gibt einige Nebenwirkungen, die Sie beachten sollten. Zinksalbe kann zu Hautreizungen führen, insbesondere, wenn Sie empfindliche Haut haben. Wenn Sie Zinksalbe gegen Pickel anwenden, sollten Sie daher immer ein sauberes Tuch oder eine Bandage verwenden, um direkten Kontakt mit der Haut zu vermeiden.

Wann soll Zinksalbe nicht verwendet werden?

Zinksalbe ist ein häufig verwendetes Mittel gegen Pickel. Es gibt jedoch Zeiten, in denen es nicht angewendet werden sollte. Zinksalbe sollte nicht beifolgenden Hautkrankheiten angewendet werden:

– Akute Ekzeme

– Akute Dermatitis

– Hautausschlag mit Blasenbildung (Bullous dermatitis)

Es sollte auch nicht von Personen angewendet werden, die allergisch gegen Zink oder irgendeine der anderen Inhaltsstoffe sind.

Zinksalbe gegen Pickel kaufen

Zinksalbe als natürliche Methoden gegen Pickel wird seit Jahrzehnten angewendet. Viele Menschen berichten von positiven Ergebnissen nach der Anwendung von Zinksalbe. Zinksalbe ist in der Regel rezeptfrei erhältlich und relativ günstig zu kaufen. Es gibt verschiedene Marken und Dosierungsformen von Zinksalben, die Sie in Ihrer örtlichen Apotheke, Drogerie oder Onlinehandel erwerben können.

Viele Produkte besitzen zudem weitere Zusätze wie Kamille, Lebertran, Aloe vera oder Scharfgabe, die die Haut zusätzlich reinigen und entzündungshemmend wirken. Sofern Sie noch keine Erfahrungen in der Verwendung von Zinksalbe haben, ist eine Beratung und ein Kauf in der Apotheke sinnvoll.

Fazit

Zinksalbe ist ein günstiges und effektives Mittel gegen Pickel und Akne. Viele Menschen schwören auf die Wirkung der Salbe und berichten von schnellen Erfolgen. Auch wenn die Salbe nicht für jeden gleich gut wirkt, ist sie definitiv einen Versuch wert. Falls Sie unter Pickeln oder Akne leiden, sollten Sie Zinksalbe ausprobieren und sich selbst von der Wirkung überzeugen.

Rate this post

Kommentar hinterlassen zu "Zinksalbe gegen Pickel – Hausmittel für reine Haut"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*