Wertvoller Rohstoff für die Papierherstellung

Flachmachen für Sportliche. Foto: VDW/akz-oFlachmachen für Sportliche. Foto: VDW/akz-o

Recycling leicht gemacht

(akz-o) Wussten Sie, dass acht Mal mehr Kartons in einen Altpapiercontainer passen, wenn sie flach gemacht sind? Das hat ein Vergleichstest bei einer Straßenaktion des Verbands der Wellpappen-Industrie (VDW) gezeigt. Da immer mehr Verbraucher sich Bücher, Schuhe oder das neuste Smartphone direkt nach Hause schicken lassen, steigt auch das Aufkommen von Verpackungen in privaten Haushalten. Gut für Verbraucher und Umwelt, dass der Großteil der Pakete in Versandverpackungen aus Wellpappe geliefert wird, die einfach über die Altpapiertonne einem effizienten Recyclingsystem zugeführt werden können.

Der erste Schritt zum Recycling sollte reibungslos verlaufen, da gebrauchte Verpackungen aus Wellpappe auch nach dem Auspacken eine wichtige Aufgabe erfüllen: „Sie werden dringend als wertvoller Rohstoff für die Papierherstellung gebraucht – in Deutschland produzierte Wellpappe besteht nämlich zu durchschnittlich 80 Prozent aus Recyclingmaterial“, erklärt Dr. Oliver Wolfrum, Geschäftsführer des VDW. „Damit dieser vorbildliche Stoffkreislauf des Altpapiers möglichst gut funktionieren kann, sollte Sammelraum in Altpapiertonnen und -containern bestmöglich genutzt werden“, so Wolfrum weiter.

Und so geht‘s: Die Kartons einfach flach machen, bevor sie in die Tonne geworfen werden. Ob zerreißen, draufspringen oder mit dem Cutter zerschneiden – es gibt viele Methoden, Platz zu sparen. „Die Straßenaktion hat deutlich aufgezeigt, dass es sich lohnt, Versandverpackungen flach zu machen, bevor sie in die Altpapiertonne gegeben werden“, sagt Wolfrum. So kann jeder einen wichtigen Beitrag zum Recycling leisten. Dass das sogar Spaß machen kann, zeigt der VDW auf der Facebook-Seite „Mach’s flach“ und auf Instagram unter #machsflach. Und wie machen Sie es?

 

Wertvoller Rohstoff für die Papierherstellung
Wie gefällt Ihnen der Beitrag?

Kommentar hinterlassen zu "Wertvoller Rohstoff für die Papierherstellung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*